Updateliste

13.08.2014

Copyright © 2000-2014
all rights reserved.

Epicrates cenchria cenchria

Epicrates cenchria cenchria

Zweifelsohne, eine der farblich spektakulärsten Riesenschlangen ist die rote Regenbogenboa, Epicrates cenchria cenchria.

Epicrates cenchria cenchria kommt aus Brasilien, die Temperaturen im Terrarium sollten tagsüber 30°C und nachts 24°C betragen. Temperaturen über 32°C und unter 21°C werden von der roten Regenbogenboa schlecht vertragen. Ebenfalls vertragen sie es besser wenn das Terrarium nur von oben mittels Heizstrahler beheizt wird. Jungtiere müssen die Möglichkeit haben einen feuchten Unterschlupf zu wählen. Ich verwende hierzu Plastikdosen, mit einem Loch versehen,  die ich mit feuchtem Moos fülle.

Epicrates cenchria cenchria

Foto HaraldQ

Epicrates cenchria cenchria

Foto HaraldQ

Gerne baden die Schlangen auch mal, ein ausreichend grosses Wassergefäß wird also dankbar angenommen. Einmal täglich sollte gesprüht werden, aber wichtiger noch, ist dass etwa ein Drittel  vom Bodengrund feucht gehalten wird. Mit bis zu 2 Meter Länge und ihre schlanke Statur eignet sie sich ausgezeichnet für mittelgrosse Zimmerterrarien.

Regenbogenboas sind, wenn sie von klein auf daran gewöhnt werden angefasst zu werden, in keinster Weise aggressiv und können ohne Probleme aus dem Terrarium genommen werden.

Meist in den Monaten November bis Februar finden die Paarungen statt, von Mai bis Dezember werden dann die bis zu 30 Jungen geboren. Meine kleinen Regenbogenboas fraßen bereits vor ihrer ersten Häutung kleine Mäuse und die Aufzucht machte keinerlei Probleme. Epicrates cenchria cenchria ist auf jeden Fall auch für den Einsteiger in die Terraristik gut geeignet!

Epicrates cenchria cenchria, Jungendfärbung

Foto HaraldQ

Epicrates cenchria cenchria, Jungendfärbung

Foto HaraldQ

Babys halte ich in meinem Aufzuchtterrarium in einer flachen Faunabox. Die Temperatur beträgt tagsüber 30°C und fällt nachts auf 24°C. Wichtig bei der Aufzucht der kleinen Regenbogenboas ist eine so genannte Feuchtbox, ein mit feuchtem Moos gefülltes Plastikgefäss, mit Deckel und einem kleinen Loch als Eingang versehen. Diese Box wird von den Kleinen sofort angenommen weil sie sich darin auch wunderbar verstecken können.

Hier geht es zu den Regenbogenboa Bildern